Forschen und Experimentieren

Forschung und Experimente als Form das Leben zu begreifen

Gesundheit
Das Gesundheitskonzept

Vorsorge meint auf die Lebensqualität achten

Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Krankheit, sondern Lebensfülle. Das heißt, morgens mit einem Traum aufzustehen und die Kraft zu haben, ihn zu verwirklichen. Aus diesem Grund ist Gesundheit, aus damanhurianischer Sicht, durch das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist repräsentiert. Um sie zu erhalten, braucht es nicht nur gesunde Gewohnheiten in Bezug auf Ernährung, Körperpflege und Lebensstil, sondern auch die Fähigkeit die Routine hinter sich zu lassen und sich an jede Situation anpassen zu können, die eigene Kreativität zu entwickeln und gute soziale Beziehungen zu pflegen. Vorsorge bedeutet auf sich selbst zu achten, wenn es einem gut geht und nicht nur wenn man krank ist. Das ist ein wichtiger Aspekt der Gesundheit. Dazu kommen die Vorzüge der Wohlfühl-Disziplinen und die klinische Medizin für Notfälle.
In der Philosophie Damanhurs ist die Krankheit eine wichtige Quelle der Veränderung, die aus verschiedensten Gründen unser Leben beeinflußt. Sie ist die Gelegenheit eine bedeutende Erfahrung zu durchleben, die man auch als Gral verstehen kann, der uns eine ernstzunehmende Lektion für unser Leben zufließen lässt. Sie ist das Signal, das uns auffordert neben der bestmöglichen Behandlung auch die Herausforderung zur Veränderung wahrzunehmen und etwas in uns zu transformieren. Der Weg von der Krankheit zur Heilung ist demnach eine Reise der Selbstentdeckung, um über unsere Gewohnheiten hinauszuwachsen und ein neues größeres Gleichgewicht zu finden.
Ein anderes wichtiges Konzept von Krankheit und Heilung, ist die persönliche Verantwortung: jeder ist der Baumeister seiner eigenen Gesundheit und seines eigenen Weges zur Heilung. Ein Therapeut, Heiler, Arzt, falls nötig auch ein Chirurg, können eine wichtige Hilfe anbieten, aber die wirkliche Heilung findet dann statt, wenn der Kranke die Verantwortung für sein Sein übernimmt.

Ganzheitliche Medizin

Heilung als praktischer individueller Bewusstseinsweg

Die damanhurianische Medizin ist vorbeugend und fasst unterschiedliche medizinische Richtungen zusammen. Sie benutzt je nach Person, Vorgeschichte und Krankheitsart verschiedene Techniken, wobei auch der Lebensstil mit berücksichtigt wird. Das Gesundheitsmodell auf das wir uns beziehen, beginnt mit Hausgeburt und zieht sich durch gesunde biologische Ernährung bis zur Vorbereitung auf einen guten Tod. Regelmäßige Pranatherapie ist fundamental, begleitet von periodischen Gesundheitschecks. Die Methoden sind sehr vielfältig und reichen von Kräuteranwendungen bis zur Notfallmedizin, von Selfica bis zu genetischen Tests und dem Kampf gegen GVO (gentechnisch veränderte Organismen), von Hypnose zur Kunsttherapie, dem Kontakt mit der Natur und der jedem innewohnenden göttlichen Essenz, bis zum angewandten positiven Denken. Dies sind nur einige der Elemente die zusammenfließen um eine optimale Dynamik in jedem von uns zu erhalten oder wiederherzustellen. Unsere grundsätzliche Entscheidung natürliche Methoden, die Mensch und Umwelt respektieren, anzuwenden, schließt den gleichzeitigen Einsatz der besten wissenschaftlichen und technologischen Errungenschaften nicht aus. In einem Stufenmodell, gehen wir von der Vorsorge - durch Pranatherapie, Ernährung, Atemtechniken, die Vorbereitung auf Schwangerschaft und natürliche Geburt – zur Medizin der Gesundheitserhaltung, die alle Maßnahmen, die das Wohlbefinden stärken, einschließt, bis zur unterstützenden und reparierenden Medizin über Kräuteranwendungen, Homöopathie, Blütentherapien, konventionelle Medizin und Chirurgie. Jeder der es wünscht, kann einen Termin bei den Ärzten, spirituellen Heilern und Heilpraktikern bekommen, die in Crea Salute, unserem ganzheitlichen Gesundheitszentrum und Fisio Crea, unserem Physiotherapiezentrum, im Gebäude der Damanhur Crea praktizieren. Seit vierzig Jahren bieten wir auch die Schule für Spirituelles Heilen an, in der Pranatherapeuten ausgebildet werden, die ihre Klienten in Kontakt mit den vitalen Energien des Universums bringen und sie in ihren Reflektionen über den Sinn des Lebens begleiten.

Erweiterte Forschung

Pranatherapie für unser energetisches Gleichgewicht

Eine 40 Jahre lange Arbeit in konstanter Weiterentwicklung hat zur Entdeckung der Techniken geführt, die heute zur damanhurianischen Tradition gehören. Zu den primären Interventionen gehören: Pranatherapie und Atemtechniken, Hypnose und Enspannungstechniken, Massage und Selbstmassage, Farbklangtherapie (Einwirkung von farbigem Licht verbunden mit Klängen) und Selfica. Selfica ist eine Disziplin die spiralförmige Strukturen aus Metallen, Flüssigkeiten und vorbereiteten Tinten baut, deren Gebrauch Schutz bietet und die Wiederherstellung verschiedenster Lebensfunktionen ermöglicht. Einer der wichtigsten Stränge in der fortschreitenden Forschung für das Wohlbefinden, ist für die Damanhurianer die Selfica. Dieser Bereich wird durch die experimentelle Überprüfung vieler Ärzte unterstützt und die Stiftung Crea & Ricerca (übersetzt: Kreieren und Forschen) hat ein wissenschaftliches Protokoll entwickelt um die Effektivität der Selfe für die Zellgesundheit zu überprüfen. Das geschichtlich älteste Forschungsgebiet Damanhurs ist das der Pranatherapie, die jetzt auch Pranapraxis genannt wird. Diese Technik nützt die Energie, die aus den aufgelegten Händen des Heilers strahlt. Der Heiler überträgt nicht seine eigene Energie, sondern verbindet den Klient mit "Bioenergie", oder die Lebensenergie des Planeten, die in Kontakt mit dem gesamten Universum ist. Es ist eine einfache Behandlung, so alt wie die Menschheit, die helfen kann einen guten Allgemeinzustand zu erhalten. Falco Tarassaco hat in seiner Jugendzeit sein Talent als natürlicher Heiler entdeckt. Mit der Zeit, hat er durch die Airaudi Schule für Pranatherapie, eine Methode ausgearbeitet um andere Heiler auszubilden. Heutzutage organisiert die Damanhur University die Heilerschule. Das dreijährige Ausbildungsprogramm, das auch das spirituelle Wachstum der Teilnehmer mitberücksichtigt, kann durch zwei weitere Jahre der Spezialierung ergänzt werden.