Leben in Gemeinschaft

Eine weltoffene Föderation spiritueller Gemeinschaften

Die Vier Körper
Meditationsschule

Eine täglich angewandte Lebensphilosophie

Die Meditationsschule ist einer der vier tragenden Pfeiler von Damanhur (auch als Körper bezeichnet). Dies ist kein Ort, an dem ausschließlich Techniken der stillen Meditation gelehrt werden. Es wird eine Philosophie des Lebens vermittelt, konzentriert auf das Erwachen des Bewusstseins, auf Aktion und das positive Denken, als Elemente, die das Leben jeden Tag verändern. Diese Schule befasst sich mit dem Wissen und den Werten der Spiritualität, des positiven Denkens und Handelns und der Esoterik. Sie hat zum Ziel, den in jedem Menschen enthaltenen göttlichen Funken wieder zu erwecken. In der damanhurianischen Gedankenschule bedeutet „Spiritualität“ den "Dingen einen Sinn geben“ und zu erkennen, dass sich das Universum in jedem Wesen und jedem Ereignis widerspiegelt. Nichts ist zufällig, alles ist Teil eines größeren Gleichgewichts und kann eine wertvolle Gelegenheit für das Erwachen des Bewusstseins sein. Das Leben selbst ist das Umfeld, in dem wir diese tiefgehende spirituelle Bedeutung, diese Werte täglich auf die Probe stellen. In Damanhur spricht man nicht umsonst davon, dass "Meditation 24 Stunden am Tag" umfasst. Wir befinden uns ständig in dieser spirituellen Erfahrung, nicht nur, wenn wir ein Ritual feiern, wie die Sonnwenden und die Tagundnachtgleichen, sondern auch, wenn wir unsere Arbeit zur Verfügung stellen, zum Wohle anderer und unserer Umwelt. Die Spirituellen Wege sind Wege der Meditation, in der wir Forschung in spezifischen Bereichen praktizieren, wie zum Beispiel Kunst, Ritualität, Gesundheit, Bildung und Arbeit. Jeder Damanhurianer wählt den Weg, mit dem er die größte Resonanz zu seiner eigenen Natur empfindet. Dies entspringt der Idee, dass der Ausdruck des eigenen Potenzials ein wichtiger Teil des spirituellen Weges ist.

Das soziale Leben

Die soziale und politische Struktur Damanhurs

Der soziale Körper umfasst die Bürgerschaften und die Gemeinschaft als Ganzes. Von der Gründung der ersten Gemeinschaft bis hin zur derzeitigen Föderation haben sich die soziale Struktur und das politische System im Laufe der Jahre viele Male geändert. Das Modell des Zusammenlebens entwickelte auf der Basis gewählter Gremien ein System, das sich aus der effektiven Beteiligung aller Bürger zusammensetzt. Die Veränderungen unserer Normen und Regeln wurden in Übereinstimmung mit der ebenfalls mehrmals aktualisierten Verfassung getroffen, die heute in der Version von 2007 in Kraft ist.
Damanhur bietet verschiedene Möglichkeiten der Bürgerschaft, die von den Bedürfnissen und Verpflichtungen abhängen, die jeder selbst wählt. Ein Teil der Bürger lebt kontinuierlich in Damanhur selbst, andere sind in Projekte der Föderation eingebunden, leben aber außerhalb, in Italien und auf der ganzen Welt. Bürgerinnen und Bürger, die das gemeinschaftliche Leben in Damanhur wählen, leben in großen Häusern, in Gruppen von rund 15 bis 25 Personen, den sog. Nucleos. In den Nucleos (dt: Kern) leben Paare, Familien, Singles, Jugendliche und Ältere. Jeder hat seinen eigenen privaten Raum und teilt Gemeinschaftsräume sowie Küche und Wohnzimmer mit anderen.
Jeder damanhurianische Bürger entscheidet je nach seinen Vorlieben und Bedürfnissen, wo und mit wem er leben möchte. Das Zusammenleben beinhaltet viele Momente des Teilens und der Freude. Humor und die Fähigkeit, eine tiefere Beziehung einzugehen, miteinander zu kommunizieren und zusammen zu spielen, sind grundlegende Bestandteile im Leben der Gemeinschaft.
Kinder leben bei ihren Eltern, aber jeder Bürger übernimmt Verantwortung für ihr Wohlergehen und beteiligt sich an der Erziehung und am Lebensunterhalt. In Damanhur gibt es auch eine Gemeinschaft mit einer Gruppe von Jugendlichen zwischen 15 und 23 Jahren, die für sich entschieden haben, zusammen zu leben. Sich selbständig zu organisieren und sich um alles im Haus Anfallende selbst zu kümmern, erfordert ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein – und es funktioniert!
Die Räume für die älteren Menschen, die in den Gemeinschaftsfamilien leben, sind auf deren spezifische Bedürfnisse angepasst. Sich um die Pflege der Ältesten zu kümmern, ist ein wichtiger Aspekt des damanhurianischen sozialen Systems. Dabei geht es nicht nur darum, für optimale körperliche Lebensbedingungen zu sorgen, sondern ebenso die Erfahrungen und die Weisheit eines langen Lebens zu schätzen.

Das Spiel des Lebens

Veränderung, Kreativität und Humor, um in Freude zu leben

Das Spiel des Lebens repräsentiert den Wert der Veränderung, der Kreativität und den Sinn für Humor als integrale Bestandteile des persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens in Damanhur.
Das Spiel des Lebens entstand 1983, in einer Zeit, in der sich die Bürger Damanhurs vor allem darauf konzentrierten, dass alles funktionierte, insbesondere die gemeinsame Verwaltung der Räume und anderer Ressourcen. Das Spiel des Lebens war Motor einer großen Transformation, in die ganz Damanhur miteinbezogen war. Durch das Spiel des Lebens wurde in der Gemeinschaft der Grundstein gelegt, die selbstgewählten Regeln und die darauf basierende soziale Struktur lebendig zu halten. Flexibilität und die Fähigkeit, immer wieder neue Wege des Denkens zu gehen, ermöglichten die Integration erfrischend neuer Logiken der neuen Bürger und Bürgerinnen.
Die durch das Spiel des Lebens entstandenen Veränderungen betrafen alle Bereiche des damanhurianischen Lebens, sowohl auf der sozialen Ebene als auch die zwischenmenschlichen Beziehungen. Alle Damanhurianer beschlossen, an der umfassenden Transformation von Damanhur und ihrer eigenen inneren Transformation zu arbeiten, ohne dabei den Sinn für Humor und Leichtigkeit zu verlieren.
Das Viaggio (dt. Reise) ist eine der Aktivitäten des Spiel des Lebens. Für eine gewisse Zeit sind einige Bürger zusammen unterwegs und besuchen Orte, auf die sie sich vorher gemeinsam geeinigt haben. Sie nutzen dabei die Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen und auszutauschen. Das Viaggio kann bedeuten, gemeinsam einige Tage im Wald direkt oberhalb der Tempel der Menschheit zu campen, aber auch zusammen in großen Wohnmobilen zu verreisen, um bedeutende Aspekte in Studium und Forschung zu entdecken, die seit vielen Jahren vorangebracht werden.

Tecnarcalato

Raum für individuelles Wachstum und Ausdruck eigener Talente

Die Verbindung unter den Menschen und die sowohl ideelle als auch praktische Beteiligung am Gemeinschaftsleben ist in Damanhur wichtig, aber auch jeder Einzelne ist von grundlegender Bedeutung.
Jeder von uns bringt Farbe in das Leben der anderen und bereichert es mit seiner besonderen Vielfalt.
Jeder Mensch ist Schöpfer seines Lebens und für sich selbst verantwortlich. Er bewertet und beurteilt selbst sein eigenes Wachstum und kann, wenn notwendig, aus sich selbst heraus persönliche Strategien für die eigene Veränderung entwickeln. Tecnarcalato ist ein Zusammenspiel von Techniken und Werkzeugen zur Förderung und Erneuerung des einzelnen mit Hilfe folgender Strategie: Jeder kreiert seine eigene, persönliche Transformation und erstellt vierteljährlich ein Programm zur Umsetzung der Ziele und ethischen Werte. Durch das Leben in einer Gemeinschaft erhalten wir von anderen oftmals wichtige Rückkopplungen und Hinweise (wir wissen alle, dass der Mensch immer großzügig Ratschläge für andere parat hat), aber wir selber müssen beurteilen, in welchem Umfang wir diese berücksichtigen.
Um in diesem Prozess nicht nur sich selbst Fragen zu stellen und Antworten zu geben, wählt jeder einen Reflexionspartner, mit dem er sich austauscht und mittels dessen Rückmeldungen er lernt, sich selber klarer zu sehen. Ziel ist es, zu einer objektiveren Selbstbewertung zu gelangen, persönliche Fähigkeiten wahrzunehmen und sich der eigenen, zu überwindenden Grenzen bewusster zu werden.
Ein wichtiges Instrument in diesem Prozess ist das Individuelle Gesetz - eine, in Absprache mit dem Reflexionspartner selbst gegebene, persönliche Regel zur eigenen Veränderung. Die uns spiegelnde Person unterstützt uns darin, uns selbst besser zu sehen und zu verstehen, dadurch Hindernisse in unserer Entwicklung zu überwinden und gibt uns zugleich positive Impulse für die eigenen Vorhaben.
Falco Tarassaco prägte Damanhur mit einer Definition, die nur äußerlich betrachtet ein Paradox zu sein scheint: "Wir sind eine Gemeinschaft von Individualisten." Tecnarcalato ist eines der wirksamsten Mittel, um eine Gemeinschaft mit dem Individuum in Einklang zu bringen.