Leben in Gemeinschaft

Eine weltoffene Föderation spiritueller Gemeinschaften

Philosophie

Persönliche Veränderung mit Hilfe der anderen

Gemäß der damanhurianischen Philosophie brauchen wir die Auseinandersetzung mit den anderen Menschen um uns selber und die Umgebung, in der wir leben,wirklich zu verändern.
Die Entscheidung in Gemeinschaft zu leben ist im Grunde gleichbedeutend damit, sich spirituell weiterzuentwickeln zu wollen. Die zu Beginn scharfen Ecken und Kanten unseres Charakters und unserer Gewohnheiten werden durch die Auseinandersetzung mit den anderen mit der Zeit einfach abgeschliffen.
Aus diesem Grund basiert Damanhur auf dem konstanten Austausch miteinander: die Gemeinschaften, die kollektiven Wege innerhalb der Meditationsschule, die Erfahrungen in Gruppen unterschiedlichster Art und Zielrichtung. All das belebt das Leben in der Föderation von Damanhur.
Nach der Lehre von Falco Tarassaco, sind die Gemeinschaft, die Studien- und die Forschungsgruppen hilfreich, um praktische Ziele zu erreichen, repräsentieren aber auch den besten Weg, um eigene Fehler hinter sich zu lassen, verborgene Talente zu entwickeln und sich so dem Wiedererwecken des in jedem Individuum vorhandenen göttlichen Funkens anzunähern.
Nach vierzig Jahren gemeinschaftlichen Lebens haben die Damanhurianer einen überaus praktischen Traum geschaffen: eine spirituelle Ökogesellschaft, in der 600 Personen leben, deren Beziehungen sich am Prinzip der Solidarität, des Verantwortungsbewusstseins, des Spiels, des Humors und der Kreativität orientieren.
Weitere grundsätzliche Elemente der sozialen, damanhurianischen Philosophie sind konstante Aktion, Vertrauen in die anderen und die Bereitschaft, innerhalb der Ämtern und Funktionen den anderen zur Verfügung zu stehen.
Gemeinschaft bedeutet “Individuen, die sich verbinden” und bezeichnet die Wertschätzung der einzelnen Persönlichkeiten durch unsere Denkweise und gemeinsame Aktionen. Das Wertvollste in Damanhur sind die Menschen selbst und ihre gemeinsam geteilten Ideale, denn es ist dank der Unterschiedlichkeit jedes einzelnen, dass wir eine solch abwechslungsreiche und komplexe Welt haben.

Es sind die gemeinsam geteilten Ideale, die es uns ermöglichen diese Unterschiede im Alltagsleben zu harmonisieren.