Leben in Gemeinschaft

Eine weltoffene Föderation spiritueller Gemeinschaften

Praxis

Klare Strukturierung und verantwortungsvolle Positionen

Damanhur hat seit jeher eine klar definierte Organisationsstruktur und eine Verfassung, bzw. eine Sammlung geschriebener philosophischer Prinzipien. Diese Entscheidung kam aus der Überzeugung, dass die Realisierung der inneren Freiheit von miteinander lebenden Menschen eine gemeinsame Basis aus klar und leicht erkennbaren Werten und Bräuchen benötigt, besonders wenn so viele verschiedene Kulturen aufeinander treffen. Die Verfassung ist die grundlegende Charta der gesamten Föderation, während jede Nukleo-Gemeinschaft ihr eigenes Regelwerk entwirft, in dem gemeinsam getroffene Entscheidungen und Beschlüsse für alle verbindlich erfasst werden. Die Könige stehen an der Spitze der föderalen Struktur, werden in regelmäßigen Abständen gewählt und haben klar definierte Aufgaben in der Verwaltung der Gemeinschaften und bei der Koordinierung der Entwicklung der Föderation. Sie tauschen sich in wöchentlichen Treffen mit allen Bürgerinnen und Bürgern über ihre Arbeit aus. Der ständige Informationsaustausch mit jenen, die verantwortungsvolle Positionen inne haben, ermöglicht eine Beteiligung aller Bürger an der Verwaltung des öffentlichen Lebens. Es gibt enorm viele Aufgabenbereiche innerhalb der Föderation, der vier Körper und der Gemeinschaften, und fast alle Bürgerinnen und Bürger tragen größere oder kleinere Verantwortungen, die sie ausfüllen müssen. Entscheidungen werden mit Stimmenmehrheit getroffen und sind das Ergebnis des Austausches der verschiedenenMeinungen. Mit der persönlichenTeilnahme an Abstimmungen werden die auf demokratische Weise getroffenen Entscheidungen ratifiziert, an die sich in der Folge jeder hält. In Damanhur unterliegt alles einer ständigen Überprüfung - von der Verfassung bis zu den politischen Systemen. Denn alles, was lebendig ist, wandelt sich ständig und erzeugt neues Leben. Veränderung ist etwas, vor dem man sich nicht fürchten sollte. Eine ideal funktionierende soziale Struktur baut darauf auf, ständig über sich selber hinauszuwachsen.